TSF-Logistik

Neues Fahrzeug eingetoffen!

Am Mittwoch dem 22.09.2021 konnte eine kleine Abordnung unser neues Einsatzfahrzeug, ein TSF-L (Tragkraftspritzenfahrzeug Logistik) bei der Firma BTG in Görlitz abholen.

Das neue Fahrzeug ersetzt unser 42 Jahre altes TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug).

Die Vorteile eines TSF-L ist eine Ladefläche mit Hebebühne, welche nach Bedarf mit Rollcontainern bestückt werden kann. Auf der Ladefläche haben maximal 4 Rollcontainer Platz, die mit verschiedener Ausrüstung bestückt sind, wie 500 Meter B-Schlauch für lange Schlauchstrecken oder Geräte zur Verkehrsabsicherung. Das Fahrzeug ist mit einer Tragkraftspritze und einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe beladen. Die Besatzung besteht aus einer Staffel (1/5).

Mobiler Rauchverschluss

Übergabe eines mobilen Rauchverschluss an die FF Hiltpoltstein

Am Donnerstag den 22.07.21 hat die Freiwillige Feuerwehr Hiltpoltstein einen mobilen Rauchverschluss von der Versicherungskammer Bayern erhalten.

Dieser feuerfeste Vorhang wird von einem Atemschutztrupp vor dem Betreten einer Brandwohnung in einer Tür montiert. Die Ausbreitung des giftigen Brandrauches im Rest des Gebäudes wird dadurch verhindert. Die Tür mit dem montierten Vorhang bleibt offen und kann somit als Rettungs- und Angriffsweg genutzt werden.

Die Feuerwehr Hiltpoltstein bedankt sich für die Spende dieses wichtigen Einsatzmittels.

 

 

Ausbildung KFV Schaumtraining

Am Samstag den 26.06.21 fand für zehn unserer Kameradinnen und Kameraden ein Sonderausbildungstag statt.

Geschult wurden sie im Umgang mit Schaumlöschmittel, hierfür wurde der Schaumtrainer des KFV Forchheim gebucht.

Im Theorieunterricht schulten die beiden Ausbilder der Feuerwehr Forchheim die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Schaummittelarten, die Anwendungsgebiete, die Schaumarten und Schaumerzeugung sowie die Aufbringarten des Löschmittels.

In zweier Teams wurde experimentiert und anhand von chemischen Labortest, die zur leichteren Veranschaulichung dienten, der 1. Teil abgeschlossen. Danach wurden die in der Theorie vermittelten Themen in der Praxis ausprobiert und umgesetzt. Hierbei wurde mit speziell angefertigten Übungsmaterialien (z.B. verkleinerte Strahlrohre) unterschiedliche Szenarien durchgeführt und alle durften selbst Löschversuche tätigen.

Für alle Kameradinnen und Kameraden war es ein lehr- und abwechslungsreicher Ausbildungstag.

Wir bedanken uns beim KFV Forchheim für den zur Verfügung gestellten Schaumtrainer und den beiden Ausbildern der Feuerwehr Forchheim, bei unserem Kreisbrandrat Oliver Flake und beim KBI - Ausbildung Ernst Messingschlager, die uns besucht haben und natürlich geht auch ein Dank an unsere Kameradinnen und Kameraden, die sich am Samstag die Zeit für den Sonderausbildungstag in der Feuerwehr genommen

 

 

 

 

 

 

 

Dienst- und Jahreshauptversammlung

Dienst- und Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Am 5. Januar 2019 fand die jährliche Dienst- und Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Feuerwehr Hiltpoltstein statt. 1. Vorstand Gabi Heid eröffnet die Versammlung und begrüßt alle anwesenden Mitglieder sowie die 1. Bürgermeisterin Gisela Bauer. Die Vorständin berichtete über das vergangene Jahr 2018, im Februar wurde eine Winderwanderung organisiert, der Faschingsball so wie der Faschingsumzug und das Grillfest waren sehr gut besucht. Die Feuerwehr nahm an dem Festumzug anlässlich des 150 Jährigem Jubiläum der Feuerwehr Forchheim teil.

1 Kdt. Stefan Windisch bedankt sich bei allen Feuerwehrdienstleistenden und bei Bürgermeisterin Gisela Bauer für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. Er berichtet über 22 Einsätze die Abgearbeitet wurden wobei der Sturm Fabienne die Wehr stark gefordert hat, er lobte die hohe Ausbildungs- und Übungsbereitschaft. Kameraden besuchten einen Lehrgang für den Digitalsprechfunk sowie einen Motorsägenführerlehrgang, auch ein Fahrsicherheitstraining in Schlüsselfeld wurde absolviert. Kassier Heinz Häfner berichtet über solide Kassen, Atemschutzbeauftragte Sonja Windisch berichtet über 19 Atemschutzgeräteträger und über die anstehenden Wiederholungslehrgänge 2019. Jungendwart Guido Holzmann berichtet über abgehaltenen Übungen und der Teilnahme an der Jugendolympiade in Forchheim.

Im Anschluss fanden die Neuwahlen statt. Stefan Windisch bedankte sich noch einmal bei allen Feuerwehrdienstleistenden und erklärt nach 18 Jahren (6. Jahre 2. Kdt. u. 12 Jahre 1. Kdt.) nicht mehr als 1. Kommandant anzutreten, er schlug Gruppenführer Florian Heid als 1. Kommandanten vor und bittet für ihn zu stimmen. Stefan Windisch erklärte er würde den Posten des 2. Kommandanten übernehmen, hierfür wurde er dann auch vorgeschlagen. Florian Heid wurde von den Anwesenden Kameraden zum 1. Kommandant gewählt, sowie Stefan Windisch zum stellvertretenden Kdt.

Als 1. Vorstand wurde Gabi Heid bestätigt, 2. Vorstand wurde Wolfgang Drummer, Kassier bleibt Heinz Häfner, Schriftführerin neu Magdalena Windisch, Beisitzer: Roman Raum, Max Reichel, Niklas Wittmann, Matthias Witschel, Christian Ruder und Karl Sebald. Bürgermeisterin Gisela Bauer bedankt sich bei Stefan Windisch für seine langjähre Tätigkeit als 1. Kommandant der Feuerwehr Hiltpoltstein.

Bild v. links Stefan Windisch 2. Kommandant, Karl Sebald Vereinsausschuss Wolfgang Drummer, 2. Vorstand, Magdalena Windisch Schriftführerin, Gisela Bauer 1. Bürgermeisterin, Gabi Heid 1. Vorstand, Florian Heid 1. Kommandant, Guido Holzmann Jugendwart, Max Reichel Vereinsausschuss, Niklas Wittmann Vereinsausschuss, Matthias Witschel Vereinsausschuss, Christian Runder Vereinsausschuss, Roman Raum Vereinsausschuss

Florian Heid

Neuanschaffung Tigersäge

Großzügige Spende für die Feuerwehr Hiltpoltstein

Seit Montag haben wir auf unserem Löschgruppenfahrzeug durch die großzügige Spende des aktiven Feuerwehrkameraden Roman Raum eine akkubetriebe Tigersäge (Säbelsäge) aufgelastet.

Mit ihr ist es möglich bei einen Verkehrsunfall die Frontscheibe eines verunfallten Autos, die aus einer verklebten Scheibe besteht (Verbundglas), auszusägen. Mit speziellen Sägeblättern lassen sich Metallteile und Säulen durchtrennen um eine schnellere und bessere Menschenrettung durchführen zu können.

Vielen Dank für die Spende!