Technische Hilfeleistung
Einsatzart Technische Hilfeleistung
Kurzbericht VU Person eingeklemmt
Einsatzort Bundesstraße 2
Alarmierung Alarmierung per Sirene und Funkmelder
am Sonntag, 25.06.2017, um 19:17 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 33 Min.
Mannschaftsstärke 23
eingesetzte Kräfte
Organisationen

  • FF Hiltpoltstein
  • FF Gräfenberg
  • KBM Baumann (Land 3/3)
  • KBM Windisch (Land 3/1)
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • RTH Christoph 27


Einsatzfahrzeuge
LF 8/6    LF 8/6 MZF    MZF TSF    TSF
Einsatzbericht

Am Sonntagabend, den 25.06.2017 wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr aus Gräfenberg zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gerufen.

Auf der Bundesstraße 2 zwischen Almos und Leupoldstein kollidierten zwei PKW´s frontal. Eine Person wurde hierbei eingeklemmt und musste in Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Gräfenberg aus dem PKW befreit werden. Aufgrund des gesundheitlichen Zustandes der Person, musste eine Sofortrettung (Crashrettung) durchgeführt werden.

Nachdem die eingeklemmte Person befreit war, konnte die Feuerwehr Gräfenberg die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Feuerwehr Hiltpoltstein blieb vor Ort um den Brandschutz und die Verkehrsabsicherung aufrecht zu erhalten.

Zur Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Hierfür musste nach Einbruch der Dunkelheit die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden.

Aufgrund einiger neugieriger Personen, wurde durch uns unsere mobile Sichtschutzwand aufgebaut, um Gaffern die Sicht zu versperren.

Während des Einsatzes, musste die Bundesstraße 2 komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Hiltpoltstein konnte erst um 22:50 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen.

Einsatzfotos