Technische Hilfeleistung
Einsatzart Technische Hilfeleistung
Kurzbericht VU Person eingeklemmt
Einsatzort Bundesstraße 2 bei Gräfenberg
Alarmierung Alarmierung per Sirene und Funkmelder
am Donnerstag, 02.07.2015, um 16:49 Uhr
Einsatzdauer 16 Min.
Mannschaftsstärke 8
eingesetzte Kräfte
Organisationen

  • FF Hiltpoltstein
  • FF Sollenberg
  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • KBI Wolf (Land 3)
  • KBM Baumann (Land 3/3)
  • FF Gräfenberg


Einsatzfahrzeuge
LF 8/6    LF 8/6
Einsatzbericht

GRÄFENBERG - Am Donnerstag, den 02.07.2015 wurde die Feuerwehren aus Sollenberg, Gräfenberg und Hiltpoltstein mit dem Stichwort "Frontalzusammenstoß - Person eingeklemmt" auf die Bundesstraße 2 bei Gräfenberg alarmiert.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden. Am Unfall war nur ein PKW beteiligt und es war auch glücklicherweise keine Person mehr eingeklemmt.

Kurz nach der Abzweigung Lillling/ Sollenberg kam ein PKW aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Vorwegweiser. Der PKW und das Verkehrsschild wurden durch den Zusammenstoß stark beschädigt. Der Fahrer wurde leicht verletzt vom ASB Gräfenberg ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehren Gräfenberg und Hiltpoltstein übernahmen die Verkehrsregelung bis der Unfallwagen durch ein Abschleppunternehmen geborgen wurde. Erschwert wurde der Einsatz durch Temperaturen weit über 30° Celsius. Gegen 17:00 Uhr konnten wir die Einsatzstelle verlassen.