Technische Hilfeleistung
Einsatzart Technische Hilfeleistung
Kurzbericht VU LKW - Person eingeklemmt
Einsatzort Bundesstraße 2
Alarmierung Alarmierung per Sirene und Funkmelder
am Montag, 16.08.2021, um 12:37 Uhr
Einsatzdauer 5 Std. 58 Min.
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte
Organisationen

  • FF Gräfenberg
  • FF Igensdorf
  • KBM Langenhan (Land 3/2)
  • KBM Heinig (Land 3/3)
  • KBM Windisch (Land 3/1)
  • FF Hiltpoltstein
  • FF Hüttenbach (Lkr. Nürnberger Land)
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • KBI Messingschlager (Land 5)


Einsatzfahrzeuge
LF 8/6    LF 8/6 MZF    MZF TSF    TSF
Einsatzbericht

Am Montag, den 16.08.2021, wurden um 12:37 Uhr mehrere Feuerwehren zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW auf der Bundestraße 2 gerufen.

Aus ungeklärter Ursache war ein mit Holzstämmen beladener LKW von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gekippt. Beim Eintreffen der Feuerwehr Hiltpoltstein war der Fahrer noch im Führerhaus eingeschlossen. Nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst, wurde durch uns ein Loch in die Frontscheibe gesägt, um den Fahrer zu befreien. Der Fahrer war zum Glück unverletzt und konnte den LKW selbstständig verlassen.

Die geladenen Baumstämme wurden durch einen anderen LKW der Firma umgeladen. Ein Abschleppunternehmen übernahm die Bergung der Zugmaschine.

Die Bundesstraße 2 war für ca. 6 Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von den anwesenden Feuerwehren umgeleitet.

Alarmiert waren die Feuerwehren aus Igendsdorf, Gräfenberg, Hüttenbach, Hiltpoltstein und die Führungskräfte.

Von der Feuerwehr Hiltpoltstein waren Florian Hiltpoltstein 42/1, 44/1 und 11/1 mit 15 Einsatzkräften im Einsatz. Um 18:35 Uhr konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Einsatzfotos